p13
0
on
0
anmelden



(> Passwort vergessen?)

Sie sind noch kein
Premium-Mitglied?
> jetzt registrieren


Datenbank
Investieren
Passiv-Einkommen
Anlage-Ideen
News
Über



Fonds oder Einzelaktien?

Ein aktiv gemanagter Fonds oder auch ein ETF machen immer dann Sinn, wenn ein Anleger zwar ein Dividendenaktien-Depot haben will, aber entweder keine Lust hat, sich näher damit auseinanderzusetzen, sich das nicht zutraut oder über relativ wenig Kapital verfügt.

Der grosse Vorteil ist erstens die Zeitersparnis, mit einem Drittprodukt haben Sie fast gar keinen Aufwand.
Und zweitens, dass Sie bereits mit kleinen Beträgen sinnvoll investieren können.

Der grosse Nachteil sind in erster Linie die Kosten. Die können unter Umständen recht hoch sein, was zu einem wesentlich tieferen Dividendeneinkommen führen kann, als mit einem vergleichbaren, selbst geführten Depot.

Angenommen, Sie kaufen einen Fonds, der 4% Dividendenrendite aufweist. Dann zahlen Sie zunächst auf die Dividendeneinnahmen etwa 25% Steuern. Die Kosten für einen aktiven Fondsmanager betragen durchschnittlich etwa 1.5% pro Jahr. Das heisst, von den 4% Bruttorendite erhalten Sie unter dem Strich noch 1.5% ausbezahlt.

Sehr wichtig ist, dass Sie auch bei einem Drittprodukt ganz genau hinschauen. Sie müssen die Strategie des Fondsmanagers kennen und verstehen. Kaufen Sie nichts, was Sie nicht überzeugt oder unklar ist. Ausserdem sollte ein Fonds/ETF schon länger auf dem Markt sein. Es ist wichtig zu sehen, wie sich ein Produkt in einer Krise bewährt hat.