I56
0
on
0
anmelden



(> Passwort vergessen?)

Sie sind noch kein
Premium-Mitglied?
> jetzt registrieren


Datenbank
Investieren
Passiv-Einkommen
Anlage-Ideen
News
Über



In schwierigen Börsenphasen kommt die Überlegenheit der Dividendenzahler besonders zum Tragen

Dividendenaktien, vor allem solche mit hoher Dividendenrendite, entwickeln ihre wahre Stärke in Baissemärkten.

Wenn all die Wachstumsaktien zusammenbrechen, verleiht eine Dividende jeder Aktie eine gewisse Stabilität, was sich positiv auf den Kursverlauf auswirkt.

Im Jahre 2002 beispielsweise hat der S&P 500 von Januar bis September 31% verloren. Die Aktien, die eine Dividende zahlten, jedoch nur 9.2%.

Oder der englische FTSE, der Index, in dem die 350 grössten englischen Unternehmen notieren: zwischen März 2000 und März 2003 brach dieser Index um 45% ein, die 150 dividendenstärksten Titel verloren in diesem Zeitraum gerade mal 14%.

Diese Resultate werden auch bestätigt von einer Studie des US-amerikanischen Vermögensverwalters Al Frank (The Value of Dividends, September 2005). Darin werden die 100 grössten Dividendenzahler nach Börsenkapitalisierung und die 100 grössten Nichtdividendenzahler nach Börsenkapitalisierung im Zeitraum von 1990 bis 2005 verglichen. Dabei ist herausgekommen, dass die Dividendenzahler im Untersuchungszeitraum nicht nur die höhere Gesamtrendite erwirtschafteten, sondern dies auch noch mit wesentlich kleinerem Risiko erreichten.