B01
0
on
0
anmelden



(> Passwort vergessen?)

Sie sind noch kein
Premium-Mitglied?
> jetzt registrieren


Datenbank
Investieren
Passiv-Einkommen
Anlage-Ideen
News
Über



Buchempfehlungen


Die besten Dividenden-Strategien

Einfach und mit ganz simplen und leicht verständlichen Strategien ein Vermögen aufbauen? Klingt unrealistisch? - Falsch! Durch den Kauf von Aktien mit hoher Dividendenrendite ist das möglich. Diese Strategie bringt erwiesenermassen höhere Gewinne als der breite Markt. Georg Pröbstl erklärt, wie das geht - logisch und verständllich.


Warren Buffett - Das Leben ist wie ein Schneeball

Das "Orakel von Omaha" ist einer der erfahrensten und meistrespektierten Börsenspekulanten der Welt. Seit 1965 hat Buffett Berkshire Hathaway durch Zukäufe von einem Textilunternehmen zu einer Investmentholding ungeahnten Ausmaßes aufgebaut. Dabei erwirbt er ausschließlich Anteile an Unternehmen, die in seinen Augen unterbewertet sind und deren Geschäft er bis ins Detail versteht. Sein umfangreiches Beteiligungsportfolio liest sich heute wie das "Who is who" der internationalen Wirtschaft. Berkshire hält bedeutende Aktienpakete an Coca-Cola, Sanofi-Aventis, GlaxoSmithKline sowie Procter & Gamble, Anheuser-Busch, Johnson & Johnson sowie Tesco.

Bei seinen milliardenschweren Einkaufstouren bewies Buffett in der Regel ein außerordentlich geschicktes Timing-Gespür, um antizyklisch zuzugreifen, wenn nur die wenigsten einsteigen wollten. Nun erzählt der geniale Investor die Geschichte seines bewegten Lebens. Dabei verbrachte er unzählige Stunden mit der Autorin Alice Schroeder bei der Beantwortung von Fragen zu seiner Frau, seinen Kindern, zu seinen Geschäftspartner und Freunden, gab bereitwillig Auskunft zu seiner Kindheit, öffnete seine Fotoalben, gewährte tiefe Einblicke in seine Arbeit, seine Denkweise, seine Kämpfe und Triumphe, legte aber auch seine Torheiten offen.


Die besten Anlagestrategien aller Zeiten

Welche Strategien sind Sieger, welche enden "unter ferner" liefen? Welche Faktoren liefern Hinweise darauf, ob eine Aktie steigen oder fallen wird? Sind Wertstrategien besser als Wachstum? Schneiden niedrig kapitalisierte Aktien besser ab als hoch kapitalisierte? Was ist im schlimmsten Fall zu befürchten und wie lang dauert es, bis eine Anlagestrategie sich von einem Einbruch erholt hat?
Das Buch gibt Antwort auf diese Fragen, bereits in der dritten Auflage.


Intelligent Investieren

Benjamin Grahams Bestseller ist seit Erscheinen der Erstausgabe 1949 einer der wichtigsten Ratgeber aller Zeiten zum Thema Investieren. Für Warren Buffett ist es schlicht das beste Buch, das jemals über Investitionen geschrieben wurde.

Grund hierfür ist seine zeitlose Philosophie der Aktienanlage, die den Anlegern dabei hilft, mögliche Fallgruben zu erkennen und langfristige Erfolgsstrategien zu entwickeln, mit denen sie wirklich Gewinne machen.

Benjamin Grahams grundlegende Erkenntnisse haben sich aus der Markterfahrung vieler Jahre entwickelt. Vor allem seine Erfahrungen währen des Aktiencrashes 1929 und die darauf folgende Wirtschaftsdepression haben ihn stark geprägt. In dieser Zeit hat er selber sehr viel Geld verloren, daraus entwickelte er seine Anlageprinzipien, die hauptsächlich darauf abzielen, Risiken zu Vermeiden.


Die Zauberformel des Vermögensaufbaus

Pat Dorsey, der Gründer des US-amerikanischen Researchunternehmens Morningstar, zeigt in diesem Buch wie Anleger Unternehmen finden, die über einen wirtschaftlichen Burggraben  (economic moat) verfügen. Das sind dauerhafte Vorteile, die es Konkurrenten sehr schwierig machen, Marktanteile zu gewinnen. Diese Unternehmen bescheren den Aktionären über einen langen Zeitraum steigende Erträge und häufig auch steigende Dividenden, verbunden mit hohen Kursgewinnen.

Burggräben können in Form von Markennamen, Patenten, hohen Umstiegskosten für Kunden, sogenannten Netzwerk-Einsparungen oder auch von Skaleneffekten aufgrund der Unternehmensgrösse auftreten. Der Autor zeigt interessierten Anlegern nicht nur wie sie solche Unternehmen finden, sondern auch wie sie falsche von richtigen Gräben unterscheiden können. Und natürlich bringt er zahlreiche konkrete Beispiele.


So liest Warren Buffett Unternehmenszahlen

Was genau macht Warren Buffett eigentlich so erfolgreich? Mary Buffett, Buffetts Ex-Schwiegertochter und David Clark, einer der führenden „Buffetologen“, nähern sich dieser Frage von einer Speziellen Seite: Geschäftsberichte und Bilanzen.

Von Buffett wissen wir, dass er im Laufe seines Lebens Tausende und Abertausende davon gelesen hat. Die Autoren zeigen Ihnen, wie der legendäre Investor das macht und worauf er besonders achtet, um die Unternehmen ausfindig zu machen, die ihm bieten, was er sucht: einen dauerhaften Wettbewerbsvorteil.

Dieses Buch ist vor allem für Anleger geeignet, die bereits über Buchhaltungskenntnisse verfügen und eine Bilanz, Erfolgsrechnung und Kapitalflussrechnung lesen können.


Die Value-Zauberformel

Autor Chris Browne ist seit 30 Jahren Teil der Tweedy, Browne Company, der ältesten Investmentgesellschaft der Wall Street. Zu ihren Klienten gehörte auch Benjamin Graham. Chris Browne hat in seiner Laufbahn erfolgreich die Value-Methode verfolgt und in der ganzen Welt billige Aktien gekauft.

In diesem Buch erklärt er seine Anlagestrategie auf eine Art und Weise, die jeder Anleger verstehen und für erfolgreiche Investitionen nutzen kann. Sie werden lernen, Aktien wie Steaks zu kaufen – nämlich im Sonderangebot – und zwar egal wo. Sie werden lernen, wie Sie Ihr Geld wie einen Bankier für sich arbeiten lassen und wie Sie einen Dollar für 66 Cent kaufen.

Browns Lehren verhindern, dass Sie Geld verlieren, weil Sie sich von falschen Schnäppchen täuschen lassen. Vor allen Dingen illustriert Browne die erste Regel der Geldanlage: Kein Geld verlieren!